DIY Pralinen zum Verschenken

Pralinen Création

Jede Praline ist ein kleines Meisterwerk, birgt Kreativität und viel Liebe zum Detail – warum also nicht einfach mal Pralinen kreieren statt Kekse backen. Pralinen sehen hochwertig aus und eignen sich perfekt als kleine Aufmerksamkeit für deine Liebsten – vor allem zur Weihnachtszeit. Was zunächst nach viel Arbeit aussieht, ist in echt keine große Kunst.

Daher zeige ich dir heute meine Lieblingsrezepte für einfache Pralinen.

Oreo-Pralinen

Wenn du Oreos genauso gerne magst wie ich, musst du unbedingt die Oreo-Pralinen testen. Für das einfache Rezept benötigst du folgende Zutaten:

  • 30 Oreo Kekse
  • 200 Gramm Mascarpone
  • 300 Gramm weiße Schokolade als Topping

Im ersten Schritt werden alle Oreos möglichst fein gehackt – fünf Esslöffel der Oreo-Krümel musst du für das Topping beiseite stellen. Der Rest wird mit der Mascarpone vermischt und anschließend zu kleinen Kugeln geformt. Die Pralinen werden für zwei Stunden in den Kühlschrank gestellt, anschließend mit der geschmolzenen Schokolade glasiert und mit den restlichen Oreo-Krümeln garniert. Die fertigen Oreo-Pralinen solltest du nun für eine halbe Stunde in die Gefriertruhe legen und dann genießen!

Nutella-Pralinen

Nutella schmeckt nicht nur auf Brot, sondern ist auch eine tolle Zutat für Pralinen. Wer ein Fan von Ferrero Rochers ist, sollte dieses Rezept unbedingt ausprobieren. Alles was du benötigst sind:

  • 100 Gramm Manner Waffeln
  • 150 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 200 Gramm Nutella
  • 200 Gramm Schokolade deiner Wahl als Topping

Zunächst musst du die gemahlenen Haselnüsse in einer Pfanne anrösten. Anschließend vermischst du die gerösteten Haselnüsse mit dem Manner Waffeln und der Nutella zu einem Teig. Mein Tipp: Um im nächsten Schritt kleine Kügelchen zu formen, solltest du unbedingt deine Hände befeuchten, da der Teig extrem klebrig ist. Die Kugeln kannst du nach einer Größe deiner Wahl formen und anschließend für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Last but not Least kannst du die geschmolzene Schokolade auf den Pralinen verteilen und für 30 Minuten in die Gefriertruhe stellen.

Schokocrossie-Pralinen

Für das wohl einfachste Rezept der Welt brauchst du lediglich 100 Gramm Cornflakes und 150 Gramm geschmolzene Schokolade. Um die knusprigen Crossies herzustellen, musst du zunächst beide Zutaten in einer großen Schüssel vermischen und auf einem Backblech mit einem Löffel zu Crossies formen – bei der Größe hast du freie Wahl. Im Anschluss stellst du das Backblech solange in den Kühlschrank, bis die Crossies abgekühlt und stabil sind.

Mein Tipp: Um deinen Pralinen einen persönlichen Touch zu verleihen, bastel unbedingt eine eigene Box und verschenke die selbstgemachte Création. Ich habe mein Design an meine absolute Lieblingsserie Gossip Girl angepasst.

Was ist dein Lieblingsrezept?

*Werbung wegen Markennennung

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.